Gerätturnen - Abschluss der Kreisliga 2014

Veröffentlicht am

Turnerinnen des WK 3 und 4

Am Sonntag , den 05.10.2014, fand die dritte und damit für dieses Jahr letzte Runde der Kreisliga-Wettkämpfe in Heckershausen statt. Die TSG 1891 Elgershausen war auch dieses Mal wieder in drei Wettkampfklassen vertreten.

Den Anfang machten zum einen die Trainermannschaft, bestehend aus Maria Schulze, Silja Schwabeland, Franziska Schwedes, Sarah Kirchner und Denise Kerkmann in der Wettkampfklasse 4, Kür modifiziert 4 (jahrgangsoffen). Die Endplatzierung war noch vollkommen offen, so dass es spannend werden sollte. Ziel war es, sich den Treppchenplatz zu sichern. Der Wettkampf begann solide mit dem Stufenbarren. Allerdings gefolgt von einer Serie an Stürzen am Schwebebalken. Bis auf Sarah stürzten alle, was jeweils einen Punkt kostete. Am Boden und Sprung galt es dann, mit einer guten Leistung die verlorenen Punkte wieder herauszuholen. Belohnt wurde die Anstrengung schließlich mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung 2014 bei 8 teilnehmenden Teams aus Nordhessen. Das Ziel war erreicht.

Zeitgleich bestritten auch Noana Becker, Enie Riese, Marleen Scharlach , Paulina Dickhaut und Marie Ackermann ihren Wettkampf in der Klasse 3 mit den Pflichtübungen P5/P6. Silja Schwabeland hatte als Trainerin der Gruppe wieder doppelten Aufwand. Junge Turnerinnen betreuen, motivieren, bejubeln und selber konzentriert sein beim Turnen. Bei diesem Wettkampf war die Gruppe, im Gegensatz zum zweiten Durchgang, glücklicherweise wieder vollständig und fit. Das zeigte sich auch in den Leistungen. Insbesondere am Paradegerät Boden gab es hohe Wertungen, unter anderem eine volle Punktzahl (16 von 16 Punkten) für Paulina. Auch am Schwebebalken turnte die Mannschaft sicher ihre Übungen. Am Stufenbarren, eines der weniger sicheren Geräte, brachte besonders Enie eine souveräne Leistung. Am Ende reichten die Ergebnisse nach insgesamt drei Wettkämpfen für den 6. Platz bei 8 teilnehmenden Mannschaften des Turngaus Nordhessen.

Im letzten Durchgang gingen dann noch unsere Jüngsten, trainiert von Denise Kerkmann, an den Start. Marit Riese, Sarah Umbach, Pia Steinhäuser, Rica Metze, Nele Hansen und Celina Lanatowitz bestritten die Wettkampfklasse 2 (Pflichtübungen P5) mit sehr guten Leistungen. Als erstes stand das "Zittergerät" Schwebebalken an. Alle turnten so sicher, wie selten zuvor, was sich dann in der Einzelwertung bemerkbar machte. Mit guter Laune ging es weiter an den Boden, wo es auch gute Ergebnisse gab. Fast alle hatten eine Wertung über 14 Punkten (Höchstwertung: 15 Punkte). Am Sprung und Barren zog sich dies weiter fort. Die junge TSG-Mannschaft hat sich in diesem Jahr sehr schnell und positiv entwickelt. Sie hat es geschafft, an die Leistungen der extrem starken Konkurrenz anzuschließen, so dass man sehr zuversichtlich in das kommende Wettkampfjahr blicken kann. In diesem Jahr hat es insgesamt für den 7. Platz von 10 Mannschaften gereicht.

Herzliche Glückwünsche und ein Dank an alle TSG-Turnerinnen, die Trainerinnen und die eingesetzten Kampfrichterinnen Denise Kerkmann, Silja Schwabeland und Jennifer Haake!!!

Zurück