Teilnahme der Turnerinnen bei den Hessischen Meisterschaften

Veröffentlicht am

Nach einer langen Fahrt über Mittelhessens Landstraßen in Dillenburg angekommen, ging es für fünf Turnerinnen der TSG Elgershausen darum, sich bei dem Hessischen Mannschaftsfinale gut zu präsentieren. Stolz kann man sagen, dass es ihnen mit Bravour geglückt ist.

In diesem Jahr zählt die Mannschaft von Trainerin Denise Kerkmann, bestehend aus Rica Metze, Marit Riese, Lea Wicke, Pia Steinhäuser, Svea Heinemann und Vivien Giller (Zweitstartrecht vom KSV Baunatal), zu den zehn Besten dieses Bundeslandes. Geturnt wurde Kür der Klasse LK4 mit den Jahrgängen 2005 und jünger.

Angetreten sind in dem Wettkampf die 12 Besten Mannschaften aus ganz Hessen. Für diesen Wettkampf waren zwei Vorläufe notwendig, in denen sich jeweils die vorderen Platzierungen qualifiziert haben. Im Turngau Nordhessen belegte die Mannschaft den zweiten Platz hinter FTSV Heckershausen. Drei Wochen später bei dem Regionalentscheid Nord, belegten die Mädchen den dritten Platz, was ihnen letztendlich die Qualifikation zu den hessischen Meisterschaften einbrachte.

 

Allein dies ist ein Erfolg, der so in den letzten Jahren nicht mehr vorgekommen ist! 

 

Der Wettkampftag begann mit dem Stufenbarren. An diesem Gerät war die Nervosität und Anspannung noch deutlich zu spüren. Anschließend am Balken zeigten sich die Mädchen mit gewohnter Ruhe bei den geturnten Übungen. Dementsprechend verliefen die Übungen sehr sauber und ohne Stürze. Dies zog sich bei den letzten zwei Geräten fort. Von den sechs Turnerinnen durften pro Gerät jeweils vier ihre Übung präsentieren. Die besten drei Wertungen addiert ergeben das Mannschaftsergebnis pro Gerät.

Insgesamt kann man sehr zufrieden sein mit den Leistungen. Damit mit der Leistungsdichte mitzuhalten und sogar zwei Mannschaften hinter uns zu lassen, konnte man nicht unbedingt rechnen. Insbesondere in Anbetracht der begrenzten Trainingszeiten und -möglichkeiten, freuen wir uns umso mehr über dieses Ergebnis.

Ein Dank geht an die Unterstützung durch die Eltern, die von der Tribühne aus kräftig angefeuert haben.

Zurück